TeaShark

TeaShark 0.9

Mobiler Webbrowser für Java-Handys

TeaShark bietet einen Webbrowser für javabasierte Handys. Ähnlich wie bei Opera Mini komprimieren die TeaShark-Server die aufgerufenen Webseiten und leiten die minimierte Version an den mobilen Browser weiter. Die Freeware befindet sich noch in der Beta-Phase. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • lädt schnell komplette Webseiten
  • RSS-Abos und Favoriten-Verknüpfungen mit einem Klick

Nachteile

  • unterstützt Flash nur bei installiertem Flash-Lite
  • Zwischenspeicherung der Nutzerdaten auf den TeaShark-Server
  • keine vollwertige Navigation bei großen Touchscreen-Displays

Durchschnittlich
6

TeaShark bietet einen Webbrowser für javabasierte Handys. Ähnlich wie bei Opera Mini komprimieren die TeaShark-Server die aufgerufenen Webseiten und leiten die minimierte Version an den mobilen Browser weiter. Die Freeware befindet sich noch in der Beta-Phase.

TeaShark basiert auf der von Safari bekannten Webkit-Engine. Man surft mit der Fünf-Wege-Taste auf den Webseiten. Die Navigation auf den Webseiten erfolgt mit Hilfe eines von Link zu Link springenden Cursors.

TeaShark navigiert mit Hilfe von Reitern und öffnet neue Seiten auf Wunsch in Tabs. Bei jeder Webseite filtert die Freeware eventuell enthaltene RSS-Feeds aus. Mit einem Feed-Reader abonniert und liest man die RSS-Feeds in einer Extra-Ansicht. Optional dreht man die Darstellung um 90 Grad und nutzt die Länge des Displays voll aus.

FazitTeaShark lädt schnell und spart dem Nutzer damit Datenverkehr. RSS-Abos, Suche, Favoritenfunktionen und Tabs kommen dem Nutzer entgegen. Leider schöpft die Freeware die Möglichkeiten großer Touchscreen-Displays wie das des LG Viewty oder des LG Arena im Vollbild-Modus nicht voll aus. Wer Wert auf erhöhten Datenschutz legt, freut sich darüber hinaus wohl kaum über die eventuelle Speicherung der Browserdaten auf den Servern einer wenig bekannten Firma.

TeaShark

Download

TeaShark 0.9